CDU | Langenberg
 
CDUPlus
   
News
12.04.2019, 13:49 Uhr Übersicht | Drucken
Förderung von Wegebaumaßnahmen im Kreis Gütersloh

Die NRW Landesregierung hat eine neue Förderrichtlinie zur Finanzierung von Wegebaumaßnahmen außerhalb von Flurbereinigungsverfahren im ländlichen Raum auf den Weg gebracht. Anträge können ab sofort gestellt werden.

Raphael Tigges MdL und André Kuper MdL
 

Wegebaumaßnahmen können mit einem Zuschuss von 60 Prozent und maximal 500.000 Euro je Vorhaben unterstützt werden. Für die Fördermaßnahme stehen in diesem Jahr rund 5,75 Millionen Euro Kassenmittel zur Verfügung.

Die direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten André Kuper und Raphael Tigges begrüßen die Fördermittel des Programms, die auch im Kreis Gütersloh abrufbar sind. „Ich freue mich sehr, dass die Kommunen nun einen Zuschuss für Wegebaumaßnahmen beantragen können, sofern sie über ein entsprechendes Wirtschaftswegekonzept verfügen.“, erklärt André Kuper. „Unsere Wirtschaftswege sind in großer Zahl zur Zeit der Flurbereinigungsverfahren mit damaligen Standards gebaut worden und daher in die Jahre gekommen. Zwischenzeitlich haben sich die landwirtschaftlichen Fahrzeuge von der Tonnage wie Breite enorm weiterentwickelt. Es besteht daher großer Erneuerungsbedarf. Die Landesregierung hält hiermit ihr Wahlversprechen, den ländlichen Raum zu fördern.“

„Die Landwirte seien auf diese Wege angewiesen, um zu ihren Feldern zu gelangen. Zudem bilden diese eine Verbindung zwischen den Gemeinden und Dörfern. Daher ist es wichtig, dass die Wege witterungsfest und gut befahrbar sind“, ergänzt Raphael Tigges.

Im Rahmen des Programms werden die nachhaltige Modernisierung insbesondere sogenannter Verbindungs- und Hauptwirtschaftswege gefördert. Vorhandene und bisher nicht oder nicht ausreichend befestigte Wege sollen ausgebaut und befestigt werden. Dazu gehören auch die erforderlichen baulichen Anlagen wie Durchlässe oder Brücken und erforderliche Kompensationsmaßnahmen des Naturschutzes.

Ermöglicht wurde das Förderangebot durch die zusätzlichen Mittel des Sonderrahmenplans „Ländliche Entwicklung“ im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“.



12.04.2019, 13:48 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     
News-Ticker
Presseschau
Termine
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
0.09 sec. | 79894 Views