CDU | Langenberg
 
CDUPlus
   
News
24.08.2017, 08:27 Uhr Übersicht | Drucken
Landesregierung schafft Investitionsmöglichkeiten für die Kinderbetreuung im Kreis Gütersloh

Die Landesregierung hat heute die Zahlen für die Investitionsprogramme von Land und Bund zur Kinderbetreuungsfinanzierung bekannt gegeben. Demnach kommen insgesamt 5,2 Mio. Euro in den Kreis Gütersloh:



André Kuper MdL
 

„Die Landesregierung löst ihr Versprechen gegenüber der kommunalen Familie ein, die Gelder für Investitionen in die Kinderbetreuung nach einem transparenten Verfahren zu verteilen. Die Jugendämter erhalten durch die Finanzierungszusagen einen großen finanziellen Spielraum. So wird in einer angespannten Finanzsituation bei der Kinderbetreuung Planungssicherheit für alle beteiligten Akteure geschaffen,“ erläutert der Landtagsabgeordnete André Kuper.

Die 5,2 Millionen verteilen sich wie folgt auf die Städte im Kreis Gütersloh: Die Stadt Gütersloh erhält Fördermittel in Höhe von 1.464.339 Euro, die Stadt Verl384.157 Euro und die Stadt Rheda-Wiedenbrück626.836 Euro. Außerdem erhält der Kreis Gütersloh für die Kommunen ohne eigenes Jugendamt insgesamt 2.705.887 Euro.

Damit können die Jugendämter in den Platzausbau der Kindertageseinrichtungen für Kinder von null Jahren bis zum Schuleintritt angehen. Das wird den Bedürfnissen der Eltern gerecht. Auch die Erhöhung der Förderhöchstbeträge ist ein wichtiger Schritt, der den Einrichtungen und damit ganz konkret den Kindern zu gute kommen wird.



24.08.2017, 08:28 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     
News-Ticker
Presseschau

Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.06 sec. | 66727 Views