CDU | Langenberg
 
Presse
10.03.2017, 06:00 Uhr | Die Glocke vom 10. März 2017, Wieneke
Gymnasiast Gerrit Feldmeier führt Junge Union an
Neugründung

Langenberg (ew). In der Gemeinde Langenberg gibt es wieder eine Junge Union (JU). Die zum vierten Mal neu formierte Gruppe führt ein achtköpfiger Vorstand an. Gerrit Feldmeier wurde am Mittwochabend im Café „Zur Linde“ zum Vorsitzenden gewählt. Die Versammlung leitete der Kreisvorsitzende Tim-Florian Willinghöfer aus Halle.

  

Feldmeier hatte zugleich die Grundlagen für die JU geschaffen: Dem Gymnasiasten aus Langenberg war es gelungen, 14 Freunde für die Aufgabe zu begeistern. Unterstützung fand er im CDU-Ortsverband, dem er selbst als Mitglied angehört. Sein Team und er wollten künftig die Politik in der Gemeinde mitgestalten und einiges für junge Menschen in beiden Ortsteilen bewegen, versprach der 18-Jährige am Mittwoch vor seiner Wahl. 

In geheimer Abstimmung wurde er anschließend für eine zweijährige Amtszeit an die Spitze der JU befördert. Seine Stellvertreter sind die Brüder Max (17) und Philipp Dirkwinkel (15), Schriftführer ist Justus Venker-Metarp (15). Als Beisitzer wirken Marie-Jana Güth (19), Ron Bücker (16), Julius Krome (15) und Alexander Mersmann (17) im Vorstand mit. 

Als Taufpaten begleiteten mehrere gestandene Frauen und Männer des CDU-Ortsverbands Langenberg sowie Mitglieder des JU-Kreisverbands und benachbarter JU-Gruppen den Neustart der Organisation. Die Glückwünsche des örtlichen CDU-Vorstands und der Fraktion der Christdemokraten im Rat der Gemeinde überbrachte Monika Düsing. Sie drückte ihre Freude aus, dass die JU in der Gemeinde wieder aktiv ist. „Die Arbeit macht Spaß“, versicherte die Fraktionsvorsitzende, die ab 1982 in drei Amtszeiten – unter anderem auch als stellvertretende Vorsitzende – in der damaligen Jungen Union mitgewirkt hatte. Düsing sicherte dem Nachwuchsführungsteam ihre enge Zusammenarbeit zu. 

Langenbergs langjähriger Bürgermeister nach der kommunalen Neuordnung und Vorsitzender der Seniorenunion der CDU, Hans-Rudolf Benteler, gehörte ebenfalls zu den Gratulanten. Die Senioren hätten ein vitales Interesse daran, dass sich auch die Generation ihrer Enkel für die politische Arbeit vor Ort interessiere, betonte er. Er zeigte sich beeindruckt von der Einmütigkeit und dem Engagement der jungen Menschen. „Seid ein Stachel in der Parteiarbeit“, wünschte ihnen Hans-Rudolf Benteler und gab den Jugendlichen den Rat mit auf den Weg, dass ihre Arbeit kritisch, aber konstruktiv sein sollte. 

Sport und schnelles Internet im Blick

Langenberg (ew). Vier Themenkomplexen werde sich das Team der Jungen Union in der Anfangsphase widmen, erklärte Vorsitzender Gerrit Feldmeier bei der Gründungssitzung am Mittwochabend: dem schnellen Internet, den aktuellen Problemen bei den Baumaßnahmen an der Hauptstraße, dem Sport und der Sportstätten sowie dem Schützenwesen als „ein Herzensanliegen der Vorstandsmitglieder als engagierte Jungschützen“. 

Ansprechpartner für alle, die daran interessiert sind, die Arbeit der JU in der Gemeinde Langenberg zu unterstützen, ist Gerrit Feldmeier

  
aktualisiert von Team Langenberg, 11.03.2017, 18:57 Uhr
   
Suche
     
News-Ticker
Presseschau

Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.21 sec. | 23039 Views